2015 = 1933 Parallelen; die Mehrheit der Deutschen will Krieg

Antwort schreiben 
 
Bewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2015 = 1933 Parallelen; die Mehrheit der Deutschen will Krieg
Verfasser Beitrag
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.389
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #1
2015 = 1933 Parallelen; die Mehrheit der Deutschen will Krieg
Guten Morgen,

die aktuellen Geschehnisse sind beängstigend und weisen immer mehr Parallelen zur Zeit vor dem III. Reich auf.

2015 = 1933 Parallelen:

Bezahlte Schlägertypengruppierungen:
Damals, in den 1920ern traten die mitunter als "Braunhemden" bezeichneten Schläger zuerst auf. Später sind die SA und die SS daraus hervorgegangen. - Heute gibt es die gewaltbereiten Antifa-Schläger, die mitunter brutalter vorgehen als die Braunhemden damals (siehe Eisenstangengebrauch in Dresden). Der Unterschied zu heute ist einzig, dass die Antifa nicht uniformiert auftritt. Bei den Braunhemden wurde anfangs mit der Bereitstellung der Uniform entlohnt. Das hatte gereicht, weil die Leute nach dem Krieg kaum noch etwas hatten. Heute bekommen Antifa-Schläger und -Störenfriede einen Stundenlohn von 50 Mark bzw. 25 Euro.

Sanktionen:
Damals gab es Sanktionen gegen Deutschland (Siehe: Das Judentum erklärt Deutschland den Heiligen Krieg 1933). - Heute gibt es Sanktionen gegen Russland. Hauptsächlich entstehen aber Deutschen Firmen finanzielle Einbusen durch das Ausfuhrverbot, was übrigens seit dem Amerikanischen Firmen hilft, ihre Exporte anzukurbeln. Demzufolge sind die Sanktionen heutzutage nicht allein gegen Russland verhängt, sondern auch und wieder gegen Deutschland, auch wenn diese Tatsache offiziell falsch dargestellt wird.

Medienzensur:
Goebbels damals war genial, da kommen die heute mit ihren technischen Möglichkeiten nicht ran. Wußtet Ihr, dass die Rede zum "Totalen Krieg" komplett inszeniert war? Mir ist das erst seit ein paar Jahren bekannt. Und in KZ's soll es auch Zeitungen gegeben haben, aus denen mit Fortschreiten der militärischen Niederlagen immer mehr Artikel ausgeschnitten wurden, bevor die Häftlinge diese lesen durften. So erkannten sie den Verlauf des Krieges an der Menge der Löcher in der Zeitung. Ob das stimmt, weiß ich aber nicht. Einfacher wäre es gewesen, die Zeitungsredaktionen direkt anzuweisen, negative Kriegsberichterstattung zu unterlassen. - Heute bleibt ein regierungskritisches oder konzernkritisches oder EU-kritisches oder USA-kritisches oder ein Hintergründe aufdeckendes Video kaum mehr als ein paar Tage auf youtube. Es ist ein riesiger Aufwand, mit dem zensiert wird. Da muss eine Menge Leute tätig sein, um das Pensum zu schaffen. Dazu kommen noch verblödende Fernsehsendungen wie Deutschland sucht den Superkasper alle Nase lang, oder Fernsehsendungen, bei denen rausgeworfen wird, wer nicht "mainstream"-konform auftritt (z.B. Frau Herman) oder öffentlich bekehrt wird (z.B. Heino). Und der unwichtige Käse, über den in Tageszeitungen zahlenbeschönigend geschrieben wird, interessiert doch wirklich keinen vernünftigen Menschen. Heute sind die gedruckten Zeitungen allesamt sozusagen Komplettlochzeitungen, weil sie komplett korrekt-informationslos sind.

Spaltung der Bevölkerung in zwei Lager:
Na gut, damals waren es drei (NSDAP, KPD, SPD). KPD und SPD wollten ansich das Gleiche, also kann man die guten Gewissens als eine Gruppe sehen. - Heute haben wir friedliche, denkene Menschen auf der einen Seite, die als Nazis betitelt werden und mit den übelsten Beschimpfungen und Repressalien rechnen müssen. Und wir haben die "Willkommen"-Schilder-in-die-Luft-Halter und, auch wenn ich nicht glauben kann, dass es die immer noch gibt, Leute, die tatsächlich glauben und toll finden, was sie in den regierungstreuen Nachrichten vorgesetzt bekommen. Die Spaltung gewährt unserer Regierung Aufschub, insoweit war das eine clevere Strategie, uns unser Land und unser Leben wegnehmen zu können.

Enteignungen:
OK, damals gab's die erst später. - Heute wird viel schneller enteignet als damals.

Inhaftierungen:
Auch wurde damals erst in den Jahren nach 1933 damit begonnen, Regierungsgegner zu inhaftieren und zu ermorden. - Die erste politisch-motivierte Inhaftierung heute wurde meines Wissens gestern gegen einen sogenannten Facebook-Hetzer erwirkt. Es sind nur 2 Jahre und ohne Todesstrafe. Da sich die Rechtssprechung beinahe täglich ändert, kann sich das Urteil noch verschlimmern.

Denunziationen:
Das gibt es schon seit den sogenannten Hexenverbrennungen, war Volkssport im III. Reich und wird heute sogar öffentlich von der Bildzeitung betrieben. (Wahnsinn, wie es diese niveaulose Zeitung schafft, Leser an sich zu binden. Ich wundere mich jeden Tag darüber, dass die roten Kästen noch da sind.)

Unterschiede gibt es auch zwischen heute und damals. Die Sprache ist eine andere und die Zielgruppe der Aggressoren ist leider auch eine andere.

Ich hatte meiner Oma, die damals 1933 ein ganz junges Mädchen war, oft vorgeworfen, dass sie sich nicht gegen den Krieg und alles Drumherum gewehrt hatte. Heute bin ich älter, als sie damals. Und ich habe absolut keine Ahnung, wie ich meine Kinder vor dem kommenden Untergang schützen kann. Meine Oma ist schon längst gestorben. Bei ihr entschuldigen kann ich mich nicht mehr. Und wie ich in meiner Ohnmacht die Welt retten kann, weiß ich leider auch nicht.

Auf alle Fälle wiederholt sich die Geschichte gerade, und wie's scheint, will das die Mehrheit der Deutschen. Ja, die wollen einen Totalen Krieg. Dieses Mal kann sich kein Überlebender danach rausreden, dass er von nichts wußte. Die Amis reiben sich schon die Hände, bekommen sie endlich ihren Krieg auf Europäischem Boden, mussten sie doch so lange darauf warten. Pfui!

in eine goldene Zukunft!
mit Blut und Tränen
Aus schwarzer Gegenwart
23.10.2015, 04:25 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.389
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #2
weitere Parallelen zwischen dem III. Reich und der Merkelschen Diktatur
öffentliche Bücherverbrennungen:

Damals hatten Bücherverbrennungen im Jahr 1933 stattgefunden. Heute gibt es sie wieder. Siehe:
https://jungefreiheit.de/kultur/2015/buc...n-pirincci schrieb:Unterdessen hat eine Buchhandlung im nordrhein-westfälischen Hamm angekündigt, am Wochenende Bücher von Pirinçci vernichten zu wollen. Der Inhaber des Atrium-Buchpalastes Friedhelm Nonte möchte laut dem Westfälischen Anzeiger während des verkaufsoffenen Sonntags „ein Zeichen“ setzen. „Zwischen 13 und 17 Uhr werde Nonte seinen Bestand von Akif Pirinçci in seinem Antiquariat öffentlich schreddern. „Bürger, die sich an dieser Aktion beteiligen möchten, lädt er ein, mit Büchern ins Ladenlokal zu kommen“, heißt es in dem Bericht.

Überwachungsstaat:

Damals wurde durch die Gestapo die Überwachung der Bürger im III. Reich ausgeführt, die durch das Verbreiten von Angst ansich vernünftige Bürger dazu bewegte, verdächtige Nachbarn zu denunzieren, die augenscheinlich die NSDAP nicht unterstützten. Die Bespitzelungsaffairen, die immer wieder bekannt werden, z. B. die vom NSA betriebene, sind nur die Spitze des Eisbergs. Richtig zuschlagen kann der Überwachungsstaat BRD ab dem 1. Januar 2016, wenn der unter die Haut implantierte EU-Standard-Chip EPS zum Einsatz kommt, der uns gechipten Hunden gleich macht und somit jeden Regierungskritiker zeitnah aufspüren lässt. Im Klartext heißt das, dass jeder Regierungskritiker, der durch das geplante Toleranzgesetz auffällt, sofort verhaftet oder eliminiert werden kann. Heute gilt schon als Regierungskritiker oder gar Terrorist, wer beschreibt, was er mit eigenen Augen gesehen hat, wenn offiziellen Medien aber verboten wurde, darüber zu berichten.

Abbau der Demokratie:

Damals, bevor die NSDAP an die Macht gelang, gab es noch andere Parteien im Reichstag. Am Ende war die NSDAP die alleinige Partei. Heute wird meiner Ansicht nach das Mehrparteiensystem nicht vorrangig abgeschafft. Erst nachdem TTIP verabschiedet ist, und Konzerne die Gesetze nicht mehr nur diktieren, sondern sie selbst erlassen können, wird eine Regierung überflüssig. Möglicherweise bleibt dann noch eine Konzern-Marionetten-Partei. Allerdings wird der Abbau der Demokratie dadurch offensichtlich, dass immer öfter friedliche Demonstrationen, die den Volkswillen zum Ausdruck bringen, verboten werden. Außerdem werden Grundgesetze ausgehebelt und andere Gesetze umgeschrieben, um einem diktatorischen Verwaltungswesen den Boden zu bereiten.

in eine goldene Zukunft!
mit Blut und Tränen
Aus schwarzer Gegenwart
28.10.2015, 07:25 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.389
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #3
rThumbs Up Alles LÜGE! - die wahren Kriegsursachen von 1939
Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof spricht in München über die wahren Kriegsursachen im Jahr 1939.

Klar, der Mann kann nicht alle Lügen ansprechen, weil etliche per Gesetz
(§130 StGB) geschützt sind...Weil Sie so abstrus sind, dass man Sie nur
per Gesetzt zur "Wahrheit" erklären kann...

Der Herr Schultze-Rhonhof hat jahrelang Informationen zum Ausbruch des II. Weltkrieg gesammelt, obwohl es ihm schwer fiel, diese dank der jahrelangen Zensur aufzutreiben.

Treffendes Zitat aus dem Video: "Hätten das französische und das britische Volk am 30. August 1939 von diesem Deutschen Vorschlag Kenntnis gehabt, so hätten Paris und London kaum den Krieg an Deutschland erklären können, ohne einen Sturm der Entrüstung hervorzurufen, der den Frieden durchgesetzt hätte.":


(Das Video gehört HomeboyST.)

Warum ich's zu den Parallelen zwischen 1933 und 2015 gemacht habe: falsche Informationen in den Massenmedien und Zensur führten damals zum Krieg. Wohin führt das wohl heute?

in eine goldene Zukunft!
mit Blut und Tränen
Aus schwarzer Gegenwart
12.11.2015, 06:49 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.389
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #4
noch eine Gemeinsamkeit zwischen 1933 und 2015
http://www.pi-news.net/2015/11/p490376/#more-490376 schrieb:Merkel, Hitler – ein Vergleich
[Bild: merkel-440x282.jpg]

Merkel und Hitler bilden ein Gegensatzpaar der deutschen Geschichte. Mit beiden Personen verbinden sich die radikalsten Kanzlerschaften seit 1918. Trotz entgegengesetzter politischer Ideologien ähneln sich beide im sturen Extremismus ihrer Entscheidungen, beide kennen keine mäßigende Mitte, beide gehen für ihre Ziele über Leichen. Worauf dieser Hang zum Radikalen, Extremen zurückzuführen ist – auf ihr Mauerblümchen-Dasein in der Jugend, Besonderheiten sexueller Orientierung, private Einsamkeit, Hemmungen im sozialen Umgang, ihr Bewusstsein eigener Überlegenheit aufgrund bestimmter Begabungen – diese persönlichen Hintergründe werden wir nie ganz erfassen können. Dennoch: Eine nähere vergleichende Betrachtung dieser beiden radikalen Charaktere scheint unumgänglich zum politischen Verständnis der jüngeren deutschen Geschichte. ... weiterlesen
13.11.2015, 00:32 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.389
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #5
Russland gibt Hitlers Rede zur USamerikanischen Kriegstreiberei frei
Der Herr mit dem markanten Schnurrbart und der ebenso markanten Redeweise beschreibt in dieser mir bis dato unbekannten Rede, wie die Kriegstreiber in den USA damals den Frieden in Europa verhindert haben. Man bermerke die Parallelen im damaligen sowie im heutigen Vorgehen des Staates, der damals wie heute um seine Vormachtstellung in der Welt fürchtet! Es bleibt zu hoffen, dass wir es wenigstens heute schaffen, uns nicht wieder von den USA in den Krieg zwingen zu lassen. Wir wollen nicht, dass Deutschland wieder in Schutt und Asche liegt!:


(Das Video gehört Werner Altnickel.)

https://www.youtube.com/watch?v=EQ_AgOADqVE schrieb:...und es hat sich nichts geändert. Seit 1945 haben die USA Bankiers, als Kriegstreibermit immer den gleichen,bewährten Methoden über 140 Länder überfallen oder durch CIA Putsch deren legitim gewählte Regierungen gestürzt. Weitere interessante Informationen (+ FLYER, AUFKLEBER, BÜCHER, SONDERDRUCKE ÜBER WETTERKONTROLLE, DER WAHRE (ELEKTROMAGNETISCHE) GRUND DES TSCHERNOBYL-GAU, DOPPEL-DVD) finden Sie auf: http://www.chemtrail.de.
...
Hochinteressante Rede... Die US Geopolitik war damals genauso verbrecherisch wie heute. Wer die großen Banken in den USA kontrolliert ist ja nichts neues. Interessant ist die Stelle bei 12:19 wo Hitler Roosevelt als "Freimaurer" bezeichnet. Meiner Meiung nach muss man nach den Aussagen des STRATFOR Mannes Georg Friedman auch diesen "Hitler Stalin Pakt" neu bewerten. Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass die Geostrategen der USA nichts mehr fürchten als eine gute Zusammenarbeit von Deutschland mit Russland. Möglicherweise war der Pakt mit Stalin schon Hitlers Todesurteil und der Anfang vom Ende.

in eine goldene Zukunft!
mit Blut und Tränen
Aus schwarzer Gegenwart
13.12.2015, 19:43 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.389
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #6
70 Jahre lang belogen und ausgenutzt
http://deruwa.blogspot.de/2015/08/wenn-d...-ganz.html schrieb:Ich bin auf 6 Stunden Videomaterial gestoßen, welches mich zu tiefst erschüttert hat. Dieses Material ist in drei mal zwei Stunden Film aufgeteilt. Es geht hierbei um die deutsche Geschichte, die hier seit dem 1.Weltkrieg betrachtet wird und komplett anders dargestellt wird, als wir es in den letzten 70 Jahren eingetrichtert bekommen haben.
Nachdem ich den ersten Teil dieses Films gesehen hatte, musste ich es unbedingt hier in meinem Blog öffentlich für alle bereitstellen.

Jetzt, nachdem ich alles komplett gesehen habe, fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Wenn das wirklich alles so stimmt wie es in diesem Film dargestellt und belegt wurde, dann kommen katastrophale Zeiten auf uns zu! Genau so wie man Hitler demonisiert hatte und seine Waren boykottierte, wie man aus ihm versucht hatte ein Monster zu machen und dies auch tatsächlich in den Köpfen aller Menschen seit über 70 Jahren geschafft hatte, genau so macht man es jetzt mit Putin.

Das ist einem auch völlig klar wenn man weiß was Hitler früher gemacht hat und es nun mit Putin vergleicht. Putin versucht nun auch sein Land zu retten. Er möchte sich frei machen von dem zionistischen Bankensystem und den zionistischen Oligarchen. Die, die grundsätzlich dafür sorgen, dass es keinen Aufschwung und keinen Fortschritt gibt. Vor allem nicht für das gemeine Volk. Putin macht sein Land unabhängig und schließt nach und nach den Zionismus aus! Sie verdienen nicht mehr mit! Genau das war auch Hitlers Ambition früher gewesen und er hatte es geschafft.

12 Jahre lang blühte Deutschland auf. Innerhalb kürzester Zeit schaffte Hitler 6 Millionen Arbeitsplätze für alle Arbeitslosen im Land. Jeder konnte von seiner Arbeit leben und seine Familie versorgen. Bildung und Wissenschaften standen ganz oben auf der Prioritätsliste Hitlers. Die USA und Großbritannien verdienten allerdings nicht mit. Deutschland erstrahlte wie noch nie! Das ist jetzt auch in Russland der Fall. Trotz der heftigen Sanktionen, die die USA und ganz Europa Russland auferlegt haben, entwickelt sich das Land immer mehr. Die Wirtschaft hat sich nach einem kurzem Einbruch erholt und wächst zusehends.

Wir sehen hier einen demokratischen Sozialismus der tatsächlich sehr gut funktioniert und bei dem das Volk zufrieden ist. Ist das evtl. ein Nationalsozialismus? Seitdem ich dieses Filmmaterial komplett gesehen habe, hat sich mein Weltbild komplett auf den Kopf gestellt. Ich muss zugeben, dass ich total verwirrt und auch absolut schockiert bin. Wie kann man einem Land wie unserem so etwas antun? Wenn das so stimmen sollte und sich das irgendwann wirklich so öffentlich bewahrheiten sollte, dann möchte ich nicht in der Haut der Amerikaner, Briten oder Juden stecken wollen! Ich wüsste nicht wie mein Volk darauf reagieren würde? Würden sie es überhaupt verstehen und glauben?

Hier geht es zum Film!

Lange bevor der Blitzkrieg gegen Polen in dem verlinkten Film erwähnt wird, der durchgeführt wurde, weil viele tausende Deutsche in den abgetrennten Gebieten masakriert wurden, wird von Finanzkrisen ab 1870 berichtet, durch die die Bevölkerung Ersparnisse und Arbeitsplätze verloren hatte. Das erklärt die hohe Zahl der Arbeitslosen damals. Ich z. B. wußte noch nicht, dass Finanzkrisen schon ab 1870 produziert wurden, genau wie heute mit Hilfe von Spekulanten und von der selben Personengruppe ausgehend wie heute. Allerdings wird ein mir fremder jüdischer Name genannt, den ich leider nicht verstehen kann. Auch dass wie heute wichtige Posten in Ämtern, Gerichten und Medien mit unternehmenstreuen bzw. heute konzerntreuen Personen besetzt sind, war auch 1933 der Fall, sowie der Verfall von Moral und Kultur, unter denen wir heute wieder leiden. Ich bin mir sicher, dass jeder, der sich das Video anschaut, auf Informationen stößt, von denen er weder wußte noch sie für möglich gehalten hätte.

Jetzt machen die wieder genau das, was die schon vor weniger als einem Jahrhundert gemacht hatten. Und die einzige Hoffnung die bleibt, ist, dass die dieses Mal nicht wieder damit durchkommen. Wir wollen keinen Krieg!

in eine goldene Zukunft!
mit Blut und Tränen
Aus schwarzer Gegenwart
20.12.2015, 16:00 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 

Bisher gibt es 5 Antworten zum Thema "2015 = 1933 Parallelen; die Mehrheit der Deutschen will Krieg".



gehe zu:


empfohlene Themen zum gleichen Themenbereich:
Thema Verfasser Antworten Ansichten letzter Beitrag
  das wusstest Du noch nicht HPChef 41 28.843 25.03.2018, 19:15 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Wir müssen uns wehren! HPChef 19 13.257 19.03.2018, 10:10 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Wahlfälschung ist in Deutschland die Regel nicht die Ausnahme HPChef 3 2.519 21.05.2017, 19:04 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Keinen Krieg gegen Deutschland! HPChef 18 15.155 06.05.2017, 14:25 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
rThumbs Down Lebensretter kriegt eins auf die Mütze HPChef 4 7.406 13.02.2016, 14:05 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Beispiele für Falschberichterstattungen in Massenmedien HPChef 15 11.549 10.02.2016, 18:43 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  "Seien Sie froh, dass Sie frei Ihre Meinung sagen können!" HPChef 1 3.198 08.02.2016, 10:15 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Polizei und Gewalt HPChef 2 2.991 30.01.2016, 03:35 Uhr
letzter Beitrag: HPChef

   
Eisenbahn - Straßenbahn - Bus - LKW - Forum : diese Seite aktualisieren | nach oben | Archiv | RSS-Synchronisation

Startseite | icon bahn   Eisenbahn | icon tram   Straßenbahn | icon omnibus   Bus | icon lastwagen   LKW | Verschiedenes
 
animierte Gifsicon animierte gifs | Eisenbahn Bilder icon bilder Straßenbahn Bilder icon bilder Bus Bilder icon bilder LKW Bilder icon bilder Spaß Bilder
 
Sitemap | Eisenbahn Spiele icon spiele Straßenbahn Spiele icon spiele Bus Spiele icon spiele LKW Spiele icon spiele andere Spiele
 
Lees Bahn Videos | Eisenbahn Filme icon filme Straßenbahn Filme icon filme Bus Filme icon filme LKW Filme icon filme Spaß Filme
 
HP Neuigkeiten | Bahn Geräusche icon geräusche Tram Geräusche icon geräusche Bus Geräusche icon geräusche LKW Geräusche icon geräusche Spaß Geräusche
 
Kontakt | Eisenbahn Forum icon forum Straßenbahn Forum icon forum Bus Forum icon forum LKW Forum icon forum Spaß Forum
 
Online Bücher | Eisenbahn Lexikon icon lexikon Straßenbahn Lexikon icon lexikon Bus Lexikon icon lexikon LKW Lexikon | icon maltafelMaltafel
 
Impressum | Eisenbahn   icon eisenbahn | Straßenbahn   icon straßenbahn | Bus   icon bus | LKW   icon lkw | Verschiedenes