genmanipuliertes Getreide birgt große Gefahr - von Medien verschwiegen

Antwort schreiben 
 
Bewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
genmanipuliertes Getreide birgt große Gefahr - von Medien verschwiegen
Verfasser Beitrag
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #1
ashocked genmanipuliertes Getreide birgt große Gefahr - von Medien verschwiegen
Hallo,
auf genmanipuliertes-getreide-fhrt-zu habe ich eine erschreckende Nachricht gelesen. Ich kam dahin, weil ich eigentlich Informationen über Fracking, das anscheinend in Deutschland auch erlaubt werden soll, gesucht hatte. Wer's nicht kennt; Fracking ist, wenn man das Wasser aus dem Wasserhahn anzünden kann.

Zitat genmanipuliertes-getreide-fhrt-zu:
"Da die meisten Massenmedien wieder den Mantel des Schweigens über etwas, das uns alle betrifft, legen, liegt es wieder an unabhängigen Medien, auf etwas grundsätzliches hinzuweisen:
In einer Langzeit-Regierungsstudie der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Nahrungsmittelsicherheit, die dem Gesundheitsministerium unterstellt ist, wurde nachgewiesen, daß der Verzehr von genmanipuliertem Getreide zur Unfruchtbarkeit führt. Dem Agrar-Multi Monsanto ist es wenigstens dieses Mal nicht gelungen, eine Studie zu unterdrücken, die die angebliche Unbedenklichkeit genmanipulierter Nahrung in Frage stellt. Neben Unfruchtbarkeit führte die Verfütterung einer Monsanto-Genmais-Sorte an Testmäuse auch zu einer deutlichen Gewichtsverringerung, zu einer Schrumpfung der Organe und einer vervielfachten Erkrankungshäufigkeit.

Empfehlenswert hierzu sind die gut recherchierten Bücher „Saat der Zerstörung“ von William Engdahl und "Die Saat des Bösen" von Antonio Inacio Andrioli und Richard Fuchs.

Darin wird aufgezeigt, daß es sich hierbei keineswegs um Zufälle handelt, sondern das Monsanto absichtlich Getreidesorten genetisch verändert, so daß sie wie ein Spermizid wirken. Müßte man diese Vorgänge bei seinem furchtbaren Namen nennen: Eugenik. Das Ziel ist die langfristige Reduktion der Menschheit um 80% (!) auf ein für die Elite kontrollierbares Maß.

Monsanto steht damit leider nicht allein. Schon jetzt ist die durchschnittliche Spermienzahl bei den Bevölkerungen des Westens seit dem letzten halben Jahrhundert auf einen Bruchteil des ursprünglichen Wertes gesunken, wobei viele Faktoren eine Rolle spielen. Eine andere Branche, die zur zunehmenden Unfruchtbarkeit erheblich beigetragen hat und immer noch beiträgt, ist die Verwendung einer bestimmten Plastiksorte in fast allen Verpackungen und Folien, die ein weibliches Hormon imitiert. Es gibt hundert verschiedene Plastiksorten, aber man hat sich von allen Varianten für die beiden entschieden, die den menschlichen Hormonhaushalt stören.

Es ist nicht das erste Mal, daß Österreich eine Lanze für die Gesundheit und Wahrheit bricht: Die Universität Salzburg hatte in den letzten Monaten eine Studie veröffentlicht, welche die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Handys und Mobilfunkmästen in Frage stellte und sich für deutlich niedrigere Strahlungsgrenzwerte ausgesprochen hatte."

Erschreckend, gelle!? Es wird oft gegen die fiese 1-Kind-Politik der VR China gewettert. Wenn man dadurch verhindert, dass sich schon nach wenigen Generationen die Bevölkerung gegenseitig die Haare vom Kopf fressen muss, finde ich das fürs große Ganze eher clever. Eine durchschnittliche Uroma in der VR China hatte mal um die 15 Geschwister aber nun nur noch höchstens ein Urenkelkind. Immerhin darf jedes verheiratete Paar wenigstens ein Kind haben. Nur wenn's entführt wird, ist das dann sehr dumm.

Auf alle Fälle finde ich so eine heimtückische Geburtenkontrolle durch manipulierte Nahrungsmittel und deren Verpackung viel schlimmer. So können viele Paare nämlich nicht mal nur ein einziges Kind haben. Zum Glück schweigen die Medien das Thema tot, damit wir uns nicht zu viele Gedanken machen müssen. Wie rücksichtsvoll!

Falls es jemanden interessiert, wer die Drecksau ist, der wir diese fiese Art der Geburtenkontrolle zu verdanken haben werden:

bill-gates-monsanto-und-eugenik-wie-einer-der-reichsten-maenner-der-welt-aktiv-die-uebernahme-der

Also Leute, keine Microsoft-Produkte kaufen! Wer's trotzdem tut, unterstützt diese dreckige Art der Geburtenkontrolle.
Angstschweiss

Zitat Merkel: "Der Wähler kann nicht davon ausgehen, dass die
ihm gemachten Wahlversprechen gehalten werden", Zitat Ende.


Aus schwarzer Gegenwart
mit Blut und Tränen
in eine goldene Zukunft!
05.04.2014, 11:15 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #2
RE: genmanipuliertes Getreide birgt große Gefahr - von Medien verschwiegen
Auf Impfkritische Ärzte werden mundtot gemacht! kann man sich noch eine interssante Dokumentation anschauen, die unter Anderem auch den Superimpfer Bill Gates anprangert:

Zitat Merkel: "Der Wähler kann nicht davon ausgehen, dass die
ihm gemachten Wahlversprechen gehalten werden", Zitat Ende.


Aus schwarzer Gegenwart
mit Blut und Tränen
in eine goldene Zukunft!
05.04.2014, 11:16 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #3
RE: genmanipuliertes Getreide birgt große Gefahr - von Medien verschwiegen
Hallo,

übrigens erwecken die Berichte, die man über Agrar-Konzerne wie Monsanto und Co. findet, den Eindruck, dass das Problem nur in Afrika besteht, zumindest zur Zeit. Allerdings sind auch wegen der starken Nachfrage der international agierenden Agrarkonzerne die Preise für landwirtschaftlich genutzte Anbauflächen auch in Deutschland derart gestiegen, dass viele herkömmliche Bauernbetriebe nicht mehr mithalten können und das Land über kurz oder lang von Monsanto und Co. betrieben wird, bzw. betrieben werden wird. Was darauf angebaut wird, wird von unserer Regierung bestimmt nicht in unserem Interesse kontrolliert.

Nur so als kleiner Denkanstoß!

Zitat Merkel: "Der Wähler kann nicht davon ausgehen, dass die
ihm gemachten Wahlversprechen gehalten werden", Zitat Ende.


Aus schwarzer Gegenwart
mit Blut und Tränen
in eine goldene Zukunft!
07.04.2014, 12:39 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #4
Schweinerei - EU zensiert kritische Monsanto-Krebs-Studie
Auf www.mmnews.de habe ich gerade noch eine Schweineri um genmanipuliertes Getreide gefunden. Da steht, dass eine Studie zu Krebs-Risiken bei Monsanto-Genmais auf Druck der EU nach einem Jahr wegen angeblich schwerwiegender Mängel zurückgezogen wurde. Die Begründung lautet: "Die Daten sind richtig, lassen aber keine Schlussfolgerung zu."

Da steht auch, dass die neue Saatgutverordnung vorsieht, dass nur noch die Saat von behördlich genehmigten Pflanzen erlaubt werden soll. Das bedeutet, nur große internationale Saatgutkonzerne werden zukünftig eine Genehmigung zu Verkauf und Verbreitung von entsprechendem Samen erhalten. So verfügen bestechliche EU-Kommisare, dass es in der Zukunft nur noch krebserregendes Saatgut von Monsanto & Co geben soll.

Selbst für den privaten Kleingarten soll zukünftig der Gebrauch von nicht EU-zertifizierten Samen unter Strafe gestellt werden. Das ist ein Skandal! Wenn dann ein Kind einen Pflaumenkern in der Erde verbuddelt, macht es sich strafbar. Adieu Artenvielfalt, oder zumindest deren Reste!
nein
http://www.mmnews.de/index.php/etc/15982-eu-monsanto schrieb:"Mit der Infragestellung der Nebenwirkungen des Monsanto Genmais dürfte nun aber dem Anbau nichts mehr im Wege stehen. Ein Milliarden-Geschäft für die Gen-Saat-Konzerne - und sicherlich auch ein gutes Geschäft für korrupte EU-Bürokraten, die in Zukunft auf gut dotierte Posten hoffen können."

Zitat Merkel: "Der Wähler kann nicht davon ausgehen, dass die
ihm gemachten Wahlversprechen gehalten werden", Zitat Ende.


Aus schwarzer Gegenwart
mit Blut und Tränen
in eine goldene Zukunft!
04.08.2014, 09:37 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #5
Ungarn wirft Monsanto und den IWF raus
http://www.pravda-tv.com/2012/09/ungarn-...n-iwf-raus schrieb:Ungarns Premierminister Viktor Orbán hat den Chemie-, Nahrungsmittel- und Saatgutgiganten Monsanto aus dem Land geschmissen und lies im Zuge dessen sogar 400 Hektar Land umpflügen. Man muss wahrhaftig kein Mitleid mit dem kriminellen Unter-nehmen Monsanto haben, das berüchtigt für Produkte wie Agent Orange und Round-Up ist, noch mit ähnlichen Unternehmen wie DuPont oder Sygenta, alles ehemalige Chemie-konzerne, die irgendwann entschieden haben, dass sie mehr Chemikalien als jemals zuvor verkaufen könnten, wenn sie diese auf und in unsere Nahrungsmittel verteilen würden. ...

Es gibt auf der Welt noch eine Regierung, die zum Wohle ihres Volkes regiert. Hut ab, Herr Orbán!

Zitat Merkel: "Der Wähler kann nicht davon ausgehen, dass die
ihm gemachten Wahlversprechen gehalten werden", Zitat Ende.


Aus schwarzer Gegenwart
mit Blut und Tränen
in eine goldene Zukunft!
05.10.2015, 07:46 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #6
Sauerei - WWF kooperiert mit Monsanto
http://www.pravda-tv.com/2016/01/monsant...deln-video schrieb:Monsanto kooperiert mit WWF um Amazonas in riesige Gen-Soja-Plantage umzuwandeln (Video)

Der World Wildlife Fund (WWF), eine gemeinnützige Organisation, die im Jahr 1961 gegründet wurde, steht kurz davor alles, für was sie ursprünglich eintraten, zu zerstören. Seit Jahrzehnten spielte die gemeinnützige Organisation eine wesentliche Rolle bei der Erhaltung wichtiger Regionen, während sie im Namen des Tierschutzes in der ganzen Welt arbeitete. Im neuen Jahrtausend aber hat der WWF sich von seinen Wurzeln verirrt. Seine Ziele wurden verwässert und durch naturzerstörende Ideen der Biotech-Industrie infiltriert (Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus).

Der WWF ist nicht, was er einmal war. In dem kürzlich veröffentlichten Buch, „Panda—Leaks: Die dunkle Seite des WWF“, legt der deutsche Autor Wilfried Huismann alles offen, von unverschämt hohen Gehältern der wohltätigen Einrichtung, bis zu seiner jüngsten Partnerschaft mit dem Agrochemie-Riesen Monsanto.

Das unterdrückte neue Buch enthüllt die gefährliche Beziehung zwischen WWF und Monsanto

Als das Buch im Jahr 2012 erschien, versuchte das WWF-Legal-Team, es zu zensieren. Es gelang ihnen für mehrere Monate, aus Angst, für die Förderung von Monsantos gentechnisch veränderten Pflanzen entdeckt zu werden. Im Herbst 2014 wurde das Buch neu aufgelegt und es brachte die Fonds ans Licht, die der WWF von Monsanto nahm. ... weiterlesen
14.01.2016, 15:38 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 

Bisher gibt es 5 Antworten zum Thema "genmanipuliertes Getreide birgt große Gefahr - von Medien verschwiegen".



gehe zu:


empfohlene Themen zum gleichen Themenbereich:
Thema Verfasser Antworten Ansichten letzter Beitrag
  Wir müssen uns wehren! HPChef 18 10.065 13.09.2017, 09:27 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  das wusstest Du noch nicht HPChef 40 22.195 13.09.2017, 09:18 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Wahlfälschung ist in Deutschland die Regel nicht die Ausnahme HPChef 3 1.470 21.05.2017, 19:04 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Keinen Krieg gegen Deutschland! HPChef 18 11.928 06.05.2017, 14:25 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
rThumbs Down Lebensretter kriegt eins auf die Mütze HPChef 4 6.587 13.02.2016, 14:05 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Beispiele für Falschberichterstattungen in Massenmedien HPChef 15 9.092 10.02.2016, 18:43 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  "Seien Sie froh, dass Sie frei Ihre Meinung sagen können!" HPChef 1 2.758 08.02.2016, 10:15 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Polizei und Gewalt HPChef 2 2.388 30.01.2016, 03:35 Uhr
letzter Beitrag: HPChef

   
Eisenbahn - Straßenbahn - Bus - LKW - Forum : diese Seite aktualisieren | nach oben | Archiv | RSS-Synchronisation

Startseite | icon bahn   Eisenbahn | icon tram   Straßenbahn | icon omnibus   Bus | icon lastwagen   LKW | Verschiedenes
 
animierte Gifsicon animierte gifs | Eisenbahn Bilder icon bilder Straßenbahn Bilder icon bilder Bus Bilder icon bilder LKW Bilder icon bilder Spaß Bilder
 
Sitemap | Eisenbahn Spiele icon spiele Straßenbahn Spiele icon spiele Bus Spiele icon spiele LKW Spiele icon spiele andere Spiele
 
Lees Bahn Videos | Eisenbahn Filme icon filme Straßenbahn Filme icon filme Bus Filme icon filme LKW Filme icon filme Spaß Filme
 
HP Neuigkeiten | Bahn Geräusche icon geräusche Tram Geräusche icon geräusche Bus Geräusche icon geräusche LKW Geräusche icon geräusche Spaß Geräusche
 
Kontakt | Eisenbahn Forum icon forum Straßenbahn Forum icon forum Bus Forum icon forum LKW Forum icon forum Spaß Forum
 
Online Bücher | Eisenbahn Lexikon icon lexikon Straßenbahn Lexikon icon lexikon Bus Lexikon icon lexikon LKW Lexikon | icon maltafelMaltafel
 
Impressum | Eisenbahn   icon eisenbahn | Straßenbahn   icon straßenbahn | Bus   icon bus | LKW   icon lkw | Verschiedenes