Ausflug zum Schom an der Mainschleife

Antwort schreiben 
 
Bewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ausflug zum Schom an der Mainschleife
Verfasser Beitrag
Knattersoundfan offline
Azubi
*

Beiträge: 4
registriert seit: Jan 2011
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Ausflug zum Schom an der Mainschleife
Hallo zusammen,
da hier schon länger nichts mehr geschrieben wurde, dachte ich, daß ich Euch von meinem kurzen Ausflug an die schöne Fränkische Mainschleifenbahn berichte. Ich nutzte dazu extra einen Samstag, da ich morgens schon um zehn vor sieben den Bus zum Bhf nehmen mußte und Abends erst um zehn vor Elf wieder zuhause war. Wenn ich am Sonntag so spät nach Hause gekommen wäre, wäre es etwas stressig geworden, weil ich Montag schon wieder um Halb Sechs aufstehen muß. Die Anfahrt war etwas problematisch, da der RE aus Würzburg, den ich ab Stuttgart nahm, bei der Ankunft knapp 30 min verspätet war, wegen Oberleitungsstörung und somit gut 20 min verspätet zurückfuhr, aber da ich in Würzburg genügend Aufenthalt hatte um von dort nach Seligenstadt zu gelangen, ging alles gut. Dort angekommen, unternahm ich den kurzen Fußmarsch zur Haltestelle der Mainschleifenbahn, welche sich etwas abseits des DB-Bahnhof befindet. Dies wurde nötig, da die Anschlußweiche zur DB-Strecke ausgebaut wurde. Hier stand auch schon die Schienenbusgarnitur aus 796 702 und 996 796 zur Abfahrt nach Volkach bereit.

Anschließend ging die Fahrt leider durch dichten Nebel nach Volkach, so daß der Blick hinunter zur Mainschleife verwehrt blieb. In Astheim, dem neuen Endpunkt der Strecke angekommen, konnte man dem einschwimmen der neuen Mainbrücke zusehen, was mehr zufällig als geplant an diesem Tag stattfand.

Wie Ihr seht, wird die neue Brücke keine Schienen mehr besitzen und somit ist für den Schom der MSB die Fahrt in den alten Volkacher Bhf für immer verwehrt.
Danach ging es in das sehenswerte Städtchen Volkach. Wie Ihr eben auf dem Bild gesehen habt, hat sich der Nebel mittlerweile verzogen und so konnte ich vor der Rückfahrt noch ein Paar schöne Fotos der Altsadt machen. Anschließend ging es zurück über den Main, wo der Rote Brummer schon auf die Fahrgäste zur Rückfahrt wartete.

Zuvor konnte ich noch das Brückenhaus besichtigen, in dem die Schranken für die Züge gekurbelt wurden , welche zu Planzeiten über die alte Brücke wollten.

Anschließend stieg ich über diese Inovative Einstiegshilfe wieder in den alten Bekannten aus Tübingen ein, um mit ihm zurück nach Seligenstadt zu knattern.

Dort hatte ich gleich Anschluß nach Würzburg um dort leider zur falschen Stunde anzukommen. Da im letzten Fahrplanjahr an Samstagen die RE nach Stuttgart tagsüber nur alle zwei Stunden fuhren, hatte ich somit Gelegenheit noch kurz durch Würzburg zu bummeln, was sich auch lohnte, denn besonders der Blick üer den Main auf die alte Festung ist sehr schön. Die weitere Rückfahrt war problemlos und ich erreichte pünktlich meinen Heimatbahnhof.
Ich hoffe Euch hat mein kleiner Ausflugsbericht gefallen, falls ja kann ich ja diesbezüglich noch öfter mal etwas für Euch schreiben.
Es grüßt: der Knattersoundfan fotografieren

Das schönste rote Ding auf Erden! Egal ob man ihn Flitzer oder Brummer nennt, die Hauptsache ist, er knattert!
19.02.2011, 18:45 Uhr
alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
roter_brummer77 offline
Graufahrer

Beiträge: 167
registriert seit: Oct 2010
Beitrag: #2
RE: Ausflug zum Schom an der Mainschleife
Hallo.

Erstmal Respekt für den schönen Reisebericht.

Aber bei der Überschrift stellt sich mir wieder eine Frage, und zwar: Wie entstand der Spitzname "Schom" für den Schienenbus? Ist das die Abkürzung für den Begriff SCHienenOMnibus?
19.02.2011, 20:00 Uhr
alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #3
RE: Ausflug zum Schom an der Mainschleife
Hallo Knattersoundfan,
das ist ein schöner Reisebericht! Am Besten gefällt mir die innovative Einstiegshilfe von IKEA.
Daumen hoch
Was bedeutet "einschwimmen der neuen Brücke"? Wurde die Brücke hochgeschoben oder zur Seite geschoben? Meistens werden die Brücken doch genau an dem Ort gebaut, wo sie sowieso stehen sollen.

Zitat Merkel: "Der Wähler kann nicht davon ausgehen, dass die
ihm gemachten Wahlversprechen gehalten werden", Zitat Ende.


Aus schwarzer Gegenwart
mit Blut und Tränen
in eine goldene Zukunft!
20.02.2011, 13:37 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Knattersoundfan offline
Azubi
*

Beiträge: 4
registriert seit: Jan 2011
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Ausflug zum Schom an der Mainschleife
Hallo Ihr beiden. Also ich freue mich, daß Euch mein Beitrag so gut gefällt und habe deshalb noch die Antworten auf Eure Fragen. @ Carsten: Es ist mit Sicherheit so, daß die Roten Brummer deshalb Schom genannt werden wie Du es beschreibst. Außerdem gibt es ja auch noch die Kürzel Nto für Nahschnellverkehrsschienenomnibus, bzw To für eine gewöhnliche Schienenbusfahrt. Als Premiumprodukt gab es da noch ein STo für Städteschnellverkehrsschienenomnibus!merke

@ Cheffe : Ich schrieb deshalb "einschwimmen" weil die neue Brücke auf diesem Platz auf der Volkacher Mainseite zusammengebaut...

...und dann mittels Verschubeinheiten auf einen Ponton gefahren wurde, welcher über den Main geschwommen ist. Von dort fuhr die Astheimer Brückenhälfte an Ihren Endgültigen Standort zum Widerlager. Hier kannst Du am rechten Bildrand gut den Ponton unterhalb der alten Brücke erkennen.

Ich hoffe nun sind alle Fragen geklärt und ich werde sicher mal wieder einen solchen Reisebericht schreiben.
Es grüßt: der Knattersoundfan

Das schönste rote Ding auf Erden! Egal ob man ihn Flitzer oder Brummer nennt, die Hauptsache ist, er knattert!
20.02.2011, 15:53 Uhr
alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HPChef offline
Konzernleiter
*****

Beiträge: 1.387
registriert seit: Jul 2009
Bewertung: 1
Beitrag: #5
RE: Ausflug zum Schom an der Mainschleife
Danke erstmal fürs Verraten! Weißt du zufällig auch, warum die Brücke nicht direkt vor Ort zusammengebaut wurde?

Übrigens wußte ich auch nicht, dass es sooo viele Bezeichnungen für Schienenbusfahrten gibt. Ist ja Wahnsinn!

Zitat Merkel: "Der Wähler kann nicht davon ausgehen, dass die
ihm gemachten Wahlversprechen gehalten werden", Zitat Ende.


Aus schwarzer Gegenwart
mit Blut und Tränen
in eine goldene Zukunft!
20.02.2011, 20:10 Uhr
Webseite des Benutzers besuchen alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Knattersoundfan offline
Azubi
*

Beiträge: 4
registriert seit: Jan 2011
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Ausflug zum Schom an der Mainschleife
Hallo,
nein, das entzieht sich leider meiner Kenntnis, da ich ja nicht vor Ort wohne und die dortige Situation nur von diesem Besuch her kenne. Aber ich kann nur vermuten, daß dies aus Gründen der Schifffahrt geschah, genauso wie ja auch manchmal und, aktuell derzeit an meiner Hausstrecke, auch Bahnbrücken neben einer Bahnlinie zusammengebaut und dann nur wärend einer kurzen Betriebspause, zum Abriss der alten/einschub der neuen Brücke an den endgültigen Platz geschoben werden, um den Bahnbetrieb während der Bauzeit aufrecht zu erhalten.

Aber wie gesagt, genau weiß ich es nicht...:(

Das schönste rote Ding auf Erden! Egal ob man ihn Flitzer oder Brummer nennt, die Hauptsache ist, er knattert!
21.02.2011, 20:54 Uhr
alle Beiträge dieses Benutzers finden diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 

Bisher gibt es 5 Antworten zum Thema "Ausflug zum Schom an der Mainschleife".



gehe zu:


empfohlene Themen zum gleichen Themenbereich:
Thema Verfasser Antworten Ansichten letzter Beitrag
  Verfolgung von 03 1010 ins Rheintal - besser als gedacht leeseisenbahnen 0 9.818 30.06.2012, 22:39 Uhr
letzter Beitrag: leeseisenbahnen
  100 Jahre Hönnetalbahn leeseisenbahnen 1 4.566 15.04.2012, 11:17 Uhr
letzter Beitrag: Northlander
  Einmal Frankfurt (Main) hin und zurück leeseisenbahnen 1 4.611 18.01.2012, 22:21 Uhr
letzter Beitrag: leeseisenbahnen
88de Plandampf im Münsterland leeseisenbahnen 5 7.582 30.09.2011, 23:59 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  ein dampfiger Tag mit der Wiehltalbahn HPChef 0 3.595 13.07.2011, 17:04 Uhr
letzter Beitrag: HPChef
  Reisebericht: Auf Spurensuche in Niedersachsen Teil I Björn 0 4.038 12.07.2011, 15:27 Uhr
letzter Beitrag: Björn
88de Reisebericht: Dampfzugverfolgung leeseisenbahnen 1 4.162 11.06.2011, 21:37 Uhr
letzter Beitrag: leeseisenbahnen
  Museumstraßenbahn Hoorn Medemblik & Tram 1926 leeseisenbahnen 0 3.553 12.05.2011, 21:14 Uhr
letzter Beitrag: leeseisenbahnen

   
Eisenbahn - Straßenbahn - Bus - LKW - Forum : diese Seite aktualisieren | nach oben | Archiv | RSS-Synchronisation

Startseite | icon bahn   Eisenbahn | icon tram   Straßenbahn | icon omnibus   Bus | icon lastwagen   LKW | Verschiedenes
 
animierte Gifsicon animierte gifs | Eisenbahn Bilder icon bilder Straßenbahn Bilder icon bilder Bus Bilder icon bilder LKW Bilder icon bilder Spaß Bilder
 
Sitemap | Eisenbahn Spiele icon spiele Straßenbahn Spiele icon spiele Bus Spiele icon spiele LKW Spiele icon spiele andere Spiele
 
Lees Bahn Videos | Eisenbahn Filme icon filme Straßenbahn Filme icon filme Bus Filme icon filme LKW Filme icon filme Spaß Filme
 
HP Neuigkeiten | Bahn Geräusche icon geräusche Tram Geräusche icon geräusche Bus Geräusche icon geräusche LKW Geräusche icon geräusche Spaß Geräusche
 
Kontakt | Eisenbahn Forum icon forum Straßenbahn Forum icon forum Bus Forum icon forum LKW Forum icon forum Spaß Forum
 
Online Bücher | Eisenbahn Lexikon icon lexikon Straßenbahn Lexikon icon lexikon Bus Lexikon icon lexikon LKW Lexikon | icon maltafelMaltafel
 
Impressum | Eisenbahn   icon eisenbahn | Straßenbahn   icon straßenbahn | Bus   icon bus | LKW   icon lkw | Verschiedenes